Elsewhere&Here – a poetic life

Poetry … in food … traveling … storytelling

Bar in Bordeaux … First Eve – L´Annexe

open the post & click here for english version

Frankreich, Bordeaux, Les Hangars/L´Annexe    

Das Drumherum

Das könnte wirklich schön sein hier.“ Im Schloss der roten Tür drehe ich den Schlüssel um; versuche es zumindest.

„Genau andersherum musst du sperren“, kichert die Freundin, mit der ich das Appartement für den Sprachurlaub in Bordeaux teile. Wir trafen uns 2013 in Montpellier und vergangenes Jahr in Zürich und München. „Und ein bisschen rütteln.“

Klack. Ich ziehe meine Augenbraue nach oben, der Schlüssel verschwindet in meiner Tasche, die Sonnenbrille erscheint auf meiner Nase.

IMG_6107
Die Straße runter geht es zu den Ufern der Garonne. Sammelnde Jäger erlegen ihre Beute in den Outletstores entlang der Kais und ich muss gestehen, dass ich beim Lindt-Shop auch nicht länger zusehen konnte, wie diese arme Schokolade vor sich hin vegetiert. Gottseidank ist in meinem Handgepäckkoffer wirklich gar kein Platz mehr. Somit muss ich mich dem Magnetismus der anderen Stores (Princess TamTam, Comptoir Cotonieres, etc. ..) zwangsläufig entziehen. Mein Reisebudget dankt es mir. Passiert nicht oft, aber gelegentlich bin ich das, was gemeinhin als vernünftig durchgeht.
Auf den Terrassen vor den Cafés und Restaurants entlang des Flusses ernten die Sonnenhungrigen die letzten wärmenden Strahlen des Tages. Die Sonne kitzelt auch uns an den Nasenspitzen und gerne würde ich im Abendlicht die restaurierten Fassaden in der Rue Bourbon betrachten. Meist heftet sich mein Blick jedoch auf die Straße. (Warum? Die Antwort findest du hier: Markttag in Bordeaux)

„Vorne in Richtung der Tramstation bin ich an ein paar kleinen Bars oder Bistrots vorbeikommen, als ich ankam.“
„Die 10 Minuten mit der Tram in die Innenstadt sind zwar nicht weit, aber das passt doch ganz gut für heute abend,“ meint meine Freundin, „wenn wir gleich hier was finden.“
Eine der drei Locations um die Ecke macht uns die Wahl leichter: Einladend sieht es aus, das le vierre á Pied, doch es schließt bereits in wenigen Minuten. Bleiben zwei.

Das Mittendrin

Die Musik klingt nach entspannter Party, und die Weinflaschen, die sich dekorativ über die Wände legen, leisten sicher keinen schlechten Betrag dazu. Die Theke nimmt fast den Raum ein, die Bestuhlung ist mit den Gästen vor die Tapas-Bar gewandert, an den Stehtischen unterhalten sich die Gäste, selbst die Kreidetafel mit den Tagesgerichten hat sich einen Stuhl geschnappt und flirtet mit uns.

l´Annexe MenuBeim Lesen der ersten Worte geht es mir wie immer:
Ich krame in meinem Hirn nach den Französisch-Vokabeln, die alle auf wundersame Weise nicht hervorkommen wollen. Vielleicht weil ich nur bedingt Zeit darauf verwendet habe sie zu wiederholen. Also eigentlich kaum Zeit. Keine. Eigentlich.
Ich krause meine Nase. Aus dem Bistro nebenan fällt warmes Licht auf die Tischdecken der kleinen Tischchen und die Gäste, die dort in Ruhe, die Servietten entfaltet, kleine Gerichte genießen.
„Salut!“ Die Entscheidung fällt. „Wie kann ich Euch weiterhelfen?“ Wir zögern kurz.
„Eine Kleinigkeit zum Essen wäre toll.“ In meinem Französisch klingt die Antwort abenteuerlich. Nichtsdestotrotz ist uns ein guter Platz, Unterstützung bei den sprachlichen Hindernissen und Tipps zur Auswahl von Essen und Wein beschert. Wenig später steht im l`Annexe die Tapas-Platte vor uns, und wir wissen gar nicht, wo wir anfangen sollen. Käse, Aufstriche, feines französisches Brot zum Tippen, ein paar Frühlingsrollen und Kalamaris. Der Salat schafft ein ansprechendes Gegengewicht. L´Annexe Tapas Plate 1Und während wir schnabulieren, beobachten wir, dass die Gäste, die hier einkehren – und wie es scheint nicht selten – sich hier wohlfühlen, lachend, quatschend, tanzend durch die Bar und auf der Straße.
Beim Aufbruch (irgendwann seeeeeehr viel später) steht fest, dass wir wiederkommen – nicht nur 1x.

Fazit

Das Publikum ist entspannt und „open minded“, das Essen schmeckt und ist gut ausgewählt, der Wein im Allgemeinen passt ebenso, wie die Empfehlungen, die Musik lädt zur Party-Runde und wer mit wem tanzt, spielt keine Rolle. Die Worte fließen und fliegen, und die Unterhaltungen mit Menschen, die man vorher noch nie gesehen hat, verknüpfen, bereichern, beleben im Mix zwischen Englisch und Französisch – und verführen dazu viel länger zu bleiben, als geplant.

L´Annexe Party

Location

L´Annexe
wo                        53 Quai de Bacalan, 33000 Bordeaux – France (Ligne B Les Hangars)
Öffnungszeiten

Mo:
08:30 – 15:30
Di – Mi:
08:30 – 15:30
18:00 – 22:00
Do – Fr:
08:30 – 15:30
18:00 – 02:00
Sa:
18:00 – 02:00

Preis
Bonus: offen, trendy, gay-friendly, herzlich, gute Wein-Auswahl
Contact
fon +33 9 81 22 25 81
E-Mail sa-lannexe@bbox.fr
Internet L´Annexe Facebook-Seite

… zurück zu(r)
=> … Blogroll… die aktuellen Beiträge
=> … HOMEPAGE

Dir gefällt mein Post & meine Art zu schreiben?
Anderswo&Hier
DANKESCHÖN!


Here you are 🙂

Frankreich, Bordeaux, Les Hangars/L´Annexe    

The surrounding

„Really nice it could be here.” In the red doors lock I turn the key. I try to – at least.
“The other way around you need to lock”, giggles the friend with whom I share the apartment for the language holiday in Bordeaux. We met 2013 in Montpellier, 2014 in Zürich and in Munich. “And a little shaking there has to be.”

 

IMG_6103

The road leads to the banks of the Garonne. Collecting hunters kill their prey in the outlet stores along the quays, and I must confess that I could watch the Lindt-chocolat-Shop also no longer, as this poor chocolate is vegetating there.
Thank God in my hand luggage suitcase really remains no more space. Thus, I have to resist the magnetism of the other stores (Princess Tam Tam, Comptoir Cotonnieres, etc. ..) necessarily. My travel budget will also be thankful against me. Does not happen often, but sometimes I am what is commonly called reasonable.
On the terraces in front of the cafes and restaurants along the river, the sun lovers reap the last warm rays of the day. The sun tickles us also on our noses and I’d love to see the restored facades on Rue Bourbon in the evening light. Mostly, however, my view attaches to the streets. (Why? The answer can be found here: Marketday in Bordeaux)

“There along toward the tram stop I passed a couple of small bars or bistros, when I arrived.”
“The 10-minute tram ride to the city center is not that far, but that fits quite well for this eve,” said the friend, “if we find something right here.”
One of the three venues around the corner makes the choice easier: Inviting it looks, the vierre á pied, but it will close in a few minutes. Two remaining.

The Main

The music reminds for a relaxed party, and the wine bottles that lie decoratively on the walls, certainly make a good addition to. The bar takes up almost the room, the seats moved in the company of the guests in front of the tapas bar, at the bar tables, the guests entertain, even the blackboard with daily specials has snapped a chair and is flirting with us.
When reading the first words I feel as always:
I rummage in my brain for the French words which all don´t want to come out miraculously. Maybe because I have used only a limited time on repeating them. So actually hardly time. None. Actually.
I curl my nose. From the Bistro next door falls warm light on the tablecloths of the little table and the guests unfolding the napkins, enjoy light meals.
“Salut!” The decision is made. “How can I help you?” We are asked.
“A bite to eat would be great.” In my French, the answer sounds adventurous. Nonetheless a good place, support in the linguistic obstacles and tips for selecting food and wine is given kindly. A little later in l`Annexe the tapas plate appears in front of us, and we do not even know where to start. L´Annexe Tapas Plate 2Cheese, spreads, fine french bread for dipping, a few spring rolls and calamari. The salad is an attractive counterbalance. And while we nibble, we observe that the guests who visit here – and it seems quite often – feel comfortable, laughing, chatting, dancing by the bar and on the street.
While starting (sometime veeeeery much later) it is clear that we come back – surely for more than 1x.

Resume

The crowd is relaxed and open minded, foods fine and selected well, also the wine, the music invites to the party-round and who is dancing with whom, does not matter. The words flow and fly, and the conversations with people one has never seen before linking, enrich, enliven the mix between English and French, and seduce to stay a lot longer than planned.

 L´Annexe Party 2

Location

L´Annexe
where                        53 Quai de Bacalan, 33000 Bordeaux – France (Ligne B Les Hangars)
opening hours

Mo:
08:30 – 15:30
Tue – Wed:
08:30 – 15:30
18:00 – 22:00
Do – Fr:
08:30 – 15:30
18:00 – 02:00
Sa:
18:00 – 02:00

price                           €
Bonus:                       open, trendy, gay-friendly, cordially, good Wine-Selection
Contact
fon +33 9 81 22 25 81
E-Mail sa-lannexe@bbox.fr
Internet L´Annexe Facebook-Site

back to…
=> … the latest discoveries!
=> … HOMEPAGE

You like, what you read, how I write?
Anderswo&Hier
THANK YOU!

2 comments on “Bar in Bordeaux … First Eve – L´Annexe

  1. cyrille
    24. May 2015

    Hello, this is Cyrille from the ANNEXE, i am really pleased to see that you liked our place,it was a pleasure to have you with us and we hope to see you again… Take care ! and don’t forget that L’ANNEXE in french means “the second home!”

    • Monika
      25. May 2015

      Dear Cyrille,
      I´m so happy about your comment, and glad to hear from you. I really like my memories of L´Annexe and I´m sure to be your guest again. Thank YOU and your Team for a great time!
      Big hug!

Dein Feedback - Thank you!

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

Schreibwahnsinn

Ein Schreib-Blog von Autoren für Autoren

lesestunden

Ein Literatur Bücher Blog über Klassiker, Fantasy, Romane, Erzählungen, Historische Romane, ab und an eine Schmonzette und Sachbücher.

kunterbuntweissblau I Food- und Travelblog aus München

Kunterbuntweissblau ist ein Food- und Travelblog aus München über alles rund ums Genießen - Food, Wein und Reisen

MIYAZAKINO

the bees are disappearing

Tea-Pause

Beautiful vintage items and historic food blog in Deutsch & English

Hinnerk & Henrikje

Hamburg aus Sicht des ersten Strichmatrosen

Emma's Lieblingsstücke

cake / food / DIY and more

Lichtbild

Photography {and something else}

Gäste ganz easy!

(Be-) Kochen ohne Stress

van vegan - querbeet vegan kochen foodblog

querbeet vegan kochen foodblog

prostmahlzeit

Mampfen in München

jochen will kochen

... und backen

Italian Home Kitchen Blog

Italian Home Kitchen Blog

%d bloggers like this: