Elsewhere&Here – a poetic life

Poetry … in food … traveling … storytelling

Weg mit der Eitelkeit – FuckUp-Night Munich Vol. 3

open the post & click here for english version

“Kein Rückfahrt-Ticket gekauft”, stand auf dem Sticker.
Als die U-Bahn mitten im Tunnel hält, fällt mir das ein. Aus den Türen entweicht Druck, doch sie können sich nicht. Alle Abteils sind leer – außer meinem.

Du willst
das Problem

FuckUp Nights

nackte Fakten

Fazit

der nächste Schritt

 

Das Problem 

“Fuck”, denke ich. “Wie komme ich hier wieder raus?
Wie peinlich. Ich hab mit offenen Augen die Endstation verpennt.” Das kann ich ja echt keinem erzählen. Oder?

Wer erzählt schon gern davon, wie er sich selbst ins Abseits gestellt hat?

Unaufmerksamkeit, falscher Stolz & Eitelkeit, Unerfahrenheit, Naivität – das sind nicht gerade die Dinge, mit denen man sich brüstet. In welche Fettnäpfchen und Fehler man dadurch stolpert erst recht nicht, oder?

Wo alles um uns doch immer perfekt scheint, jeder erfolgreich ist und alles funktioniert. Also tue ich einfach so, als wäre alles gut. Ich blende aus, was nicht glatt läuft, ziehe Netze und doppelte Böden ein und taste mich mit Helm und Sicherheitsmontur durch den Tag. Damit kann nichts schiefgehen. Ich mache einfach das, was jeder macht und werde zum Abziehbild. Und wundere mich, warum mein Leben nicht zu mir passt.

Keinesfalls gebe ich zu, dass ich dieses Leben nicht “cool rule”, dass ich Hilfe brauche. Ich gebe nicht zu, dass ich Entscheidungen treffe und getroffen habe, mit denen ich mich selbst an den Rand des Wahnsinns getrieben habe. Ich gebe nicht zu, dass es mir manchmal einfach nicht möglich ist zu glauben, dass ich wirklich aufstehen will. Fuck.

FuckUp-Nights 

Wer erzählt sowas schon?

Franziska, zum Beispiel,
und
Nina
und
Chris.
Fuck-Up Nights I
Bei den FuckUp-Nights am Donnerstag, 18. Juni.

FuckUp-Nights? Was ist das denn?

StartUp – der Begriff ist vermutlich den meisten geläufig. Menschen mit tollen Ideen werden vom Glück geküsst, nehmen ihren Mut in die Hand, gründen eine Firma und werden irre erfolgreich damit. Rampenlicht, Preise, eigene Insel.

FuckUp. Das ist das, was davor steht – vor dem ganzen Erfolg. Sozusagen das Gegenteil von Erfolg. All das, was man anpackt und nicht läuft, was man nochmal anpacken muss und einem auf die Füße knallt, was man entscheidet und gnadenlos in die Hose geht. Was einen an den Rand der Existenz bringen kann und darüber hinaus.

FuckUp-Nights ist eine weltweite Reihe, die in Mexico ihren Anfang nahm. Hier erzählen Gründer, Entrepreneurs von ihren Fehlern und Tiefschlägen. In München im Provisorium wagen sich drei 3 bis 4 bemerkenswerte Menschen auf die Bühne und machen sich nackig in Sachen Fehler und Versagen. Und das Publikum hängt jedem von Ihnen wie gebannt an den Lippen.

Künftig jeden zweiten Donnerstag im Monat findet die FuckUp-Night statt. Moderiert von dem charmanten Team der Easywriters (Tipp: am besten mal vorbeischauen auf der tollen Web-Site)

Der nächste Schritt” 

Franziskas Entscheidungen brachten sie ins Kreuzfeuer von Anwälten und Gerichten – über Monate hinweg. Sie schlief in ihrem Büro, da ihr kaum noch andere Möglichkeiten blieben. (Mehr zu Franziskas Weg im Bericht vom ndr)
FuckUp Nights Franziska
Nina jonglierte auf dem Drahtseil mit zwei Kindern, Partnerschaft, einer Bar, dem Shop ihrer selbstdesignten Collection und dem “Ich-mach-auch-die-Buchhaltung-selbst”, bis dieses Seil riss. (Mehr zu Nina im Artikel von Easywriters im Interview mit Nina.
IMG_8599
Chris Leidenschaft fürs Filmdrehen in seiner Jugend brachte ihm einen Liebesbrief der deutschen Justiz. Nachdem die Filme beinahe in Vergessenheit geraten waren, flatterte ihm eine Vorladung fürs Gericht ins Haus.
FUN Chris
Wie kam es dazu? bei Franziska, bei Nina, bei Chris? Und wie ging es weiter?

Sie haben Fehler gemacht. Sie sind aufgestanden und haben sich überlegt, was nach den Fehlern kommt:

Weitermachen, Ausprobieren, Lernen.

Das ist schwer, das lässt sich nicht kalkulieren. Doch es führt zum nächsten Schritt, und zum übernächsten und dann genau dahin, wo man sein WILL.

Es gibt einen, der hat das ganz treffend formuliert:
“Ich bin nicht gescheitert. Ich kenne jetzt 1000 Wege, wie man keine Glühbirne baut.”
Ohne diese 1000 Wege, wäre … Ihr ahnt es? Was wäre geschehen, wenn Thomas Alva Edison nach 700 oder diesen 1000 einfach aufgegeben hätte?

ALSO: Machen, Ausprobieren, Hinfallen, Aufstehen, Lernen, Weitermachen!

Fazit 

FuckUp-Nights zeigt am Beispiel dieser drei tollen Menschen ganz deutlich: Erfolg fällt nicht vom Himmel, Nichts klappt wie am Schnürchen.
FuckUp-Nights zeigt: Fehler sind IN ORDNUNG, manchmal sind es nur Umwege, manchmal Abkürzungen und meistens sind sie sogar gut. Denn es geht nicht um den Instant-Erfolg. Es geht ums MACHEN, keine Angst haben, Fehler zu machen. Wer nichts macht, macht keine Fehler – er erstarrt.

FuckUp-Nights ist unterhaltsam, lehrreich, spannend.

Auf jeden Fall sollte man bei der nächsten dabei sein – jeden 2. Donnerstag im Monat – als Zuhörer, oder vielleicht als Redner.

Nächstes Event: 12. November im Provisorium; mehr Infos hier: Veranstaltungs-Tipp FuckUp Night Munich
FUN
DANKESCHÖN für die Organisation von/an FuckUp-Nights, an die Organisatoren und Sponsoren, die die Veranstaltungsreihe möglich machen, an Marcel Rasche für die Eröffnung des Abends und an das Team von Easywriters, besonders Sabine für die charmante Moderation der Fragerunden.

Hier noch ein weiterer Artikel zu den FuckUP-Nights vom Mediennetzwerk Bayern und von dem Wirtschaftsmagazin Impulse

Hier ein Post zu einem spannenden, ganz jungen StartUP in München: SUITLABS

 

Fakten 

Fuck-Up Nights

Wo Im Provisorium; Lindwurmstraße 37, München
Wann jeden 2. Donnerstag im Monat
Preis kostenlos
Bonus tolle Menschen, interessante Geschichten, gute Gespräche, aus den Fehlern der anderen lernen, zu eigenen Fehlern zu stehen

Contact

fon Veranstaltungs-Tipp FuckUp Night Munich
Provisorium: +49 1627495905 89 2154 893 63
E-Mail Provisorium dasprovisorium@googlemail.com
Internet Veranstaltungs-Tipp FuckUp Night Munich
Provisorium

 

zurück zu(r)
=> … Blogroll… die aktuellen Beiträge
=> … München
=> … HOMEPAGE

Überall
Anderswo&Hier
DANKESCHÖN!

und hier

instagram

facebook

Trage dich einfach ein für meinen kostenloses Newsletter, und starte wann immer Du willst zu neuen Orten und frischen Ideen.

Enter your email address to follow this blog and receive notifications of new posts by email.

*share buttons from ‘everylittlepolish’&the wonderful Rose Link to Rose


Here you are 🙂

How did I get here

“No return ticket bought” This were the words on the sticker.
As the subway stops in the middle of the tunnel, I remember that. The pressure went out of the doors, but they would´t open. All compartment are empty – except mine.


What happened

What´s behind FuckUp Night

resume

 

? 

Fuck,” I think. “How do I get out of here?
How embarrassing. I have slept with his eyes open, and missed to exit at the last stop. “This is something can´t be told – to no one. Or?

Who tells things like this, like how he has set himself on the offside?

Inattention, false pride & amp; Vanity, ignorance, naivety – these are not the things to be proud of. Who can easily tell in what blunders and mistakes he stumbled thereby?

Where everything around us always seems perfect, everyone is successful and everything works. So I´m going on to pretend that everything is fine. I get rid of what is not running smoothly, tie up a net and double bottoms and look out my way with helmet and safety gear through the day. So nothing can go wrong. I just do what everyone does and become the decal. And wonder why my life does not suit me.

In no case I admit that I´m not the one to rule the life that kinda cool”, that I need help. I don´t admit that I make decisions with which I have driven themselves to the brink of insanity. I do not admit that to me sometimes simply it´s not possible to believe that I really want to get up. Fuck.

FuckUp Nights – what´s this 

Who tells something like this?

Franziska, for example,
and
Nina
and
Chris.

At the Fuckup Night Munich on Thursday, June 18th.

Fuckup Nights?
So what is that?
StartUp – the term is probably most familiar. People with great ideas are kissed by luck, take up their courage, start a business and are successful with it astray. Limelight, prices, own island.

Fuckup. That´s the part before. As it could be the opposite of success. All the things you have to tackle, the one´s not running. What you have to tackle again and find at least falling on your feet, what you decide and relentlessly leads into nowhere. The things that can bring to the margins of existence and beyond.

Fuckup Nights is a worldwide series, which began in Mexico. In this kind of evening events tell founders, entrepreneurs from their mistakes and setbacks. In Munich in the “Provisorium” three to four remarkable people dare to climb the stage and get naked in terms of error and failure. And the audience is bound like from a spell to their lips.

From now on every second Thursday each month the Fuckup Nights will take place. Moderated by the charming team of Easy Writers (Tip: best stop by on the great web site)

The Next Step “

Franziska decisions brought her into the crossfire of lawyers and courts – for months. She slept in her office because her barely remained other options.

Nina juggled on a wire with two children, partnership, a bar, a shop of her self-designed Collection and the “I-do-well-the Accounting myselves” until this rope broke. (More on Nina in the article by Easy Writers Interview with Nina

Chris´ passion for films in his younger years turned out to be the hint of fait and earned him a love letter of the German judiciary. After the films were almost forgotten, a summon for court fluttered into his house.

How did it happen? Franziska, Nina, Chris? And how will each story be continued?

They have made mistakes. They have stood up and were considering what comes after the errors:

Getting through trial and error, learning.
That’s hard, that can not be calculated. But it leads to the next step, and the next and then exactly where you want to be.

There is one quote bringing this to the point:
“I didn´t fail. I know now 1000 ways how not to build a light bulb.”
Without this 1000 way, would be … you guessed it? What would have happened if Thomas Alva Edison would have given up after 700 or with the #1000?

Also: Make, try, fall down, get up, learn, move on, make again!

Conclusion
Fuckup Nights shows with the example of these three great persons very clear: Success does not fall from the sky, nothing goes like clockwork.
Fuckup Nights shows: errors are okay, sometimes they are only detours, sometimes abbreviations and often they are even good. Because it’s not about the instant success. It´s about to MAKE, don´t be afraid to make mistakes. Who does no makes no mistakes – it solidifies.

Fuckup Nights is entertaining, instructive, exciting.

In any case, you should be the next time there – every 2nd Thursday of the month – as a listener, or perhaps as a speaker.

ext event: July 09, in temporary; More information here: Event Tip Fuckup Night Munich

Thanks of / to Fuckup Nights to the organizers and sponsors who make the event series possible, Thank you Marcel Rasche for opening the evening and introducing the intention of FuckUp Nights and the team at Easy Writers especially for Sabine charming presenting the Q & A sessions.

Here’s another article about the Fuckup-Nights from the href=”https://www.facebook.com/TheFUNMunich” media network Bayern code.

back to…
=> … Blogroll … the latest discoveries!
=> … Munich
=> … HOMEPAGE

Everywhere
Anderswo&Hier
THANK YOU!

and here


twitter*

google

instagram

facebook

Subscribe for my free Newsletter, and dive whenever you want into new impressions and fly to new places and ideas.

Enter your email address to follow this blog and receive notifications of new posts by email.

*share buttons from ‘everylittlepolish’&the wonderful Rose Link to Rose

2 comments on “Weg mit der Eitelkeit – FuckUp-Night Munich Vol. 3

  1. Fabian
    26. June 2015

    Also ich muss gestehen, ich wusste nicht so ganz, wo das hinführen sollte, als du die Szene im Zug beschrieben hast, aber du hast die Kurve dann doch sehr gut bekommen. Ich habe irgendwo auch schon von den Veranstaltungen gehört, kann gut sein, dass es auf Spontacts war. Klang erst sehr gut, ich hatte aber die Befürchtung, dass es zu sehr in die Richtung “diese Fehler habe ich bei meiner ersten beruflichen Selbstständigkeit gemacht, nun mache ich es so und nur dank XYZ geht das so gut”(XYZ ist mit einem Werbepartner zu ersetzen). Das hätte mich absolut nicht interessiert, aber so klingt es wirklich sehr gut. Wirst du auch bei der nächsten Veranstaltung dabei sein oder reizt es dich nicht noch einmal so sehr?
    Schönes Wochenende 🙂

    • Anderswo und Hier
      27. June 2015

      Dabei zu sein lohnt sich und ich werde auf jeden Fall versuchen, wenn ich in München bin, auch bei den nächsten wieder da zu sein. Ich fand das sehr gut, dass es im Mittelpunkt stand, dass es gut und wichtig ist, Fehler zu machen. Und dann natürlich eben aufzustehen und nicht aufzugeben :). Vielleicht sehen wir uns ja bei der nächsten FuckUpNight 🙂 liebe Grüße

Dein Feedback - Thank you!

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

Schreibwahnsinn

Ein Schreib-Blog von Autoren für Autoren

lesestunden

Ein Literatur Bücher Blog über Klassiker, Fantasy, Romane, Erzählungen, Historische Romane, ab und an eine Schmonzette und Sachbücher.

kunterbuntweissblau I Food- und Travelblog aus München

Kunterbuntweissblau ist ein Food- und Travelblog aus München über alles rund ums Genießen - Food, Wein und Reisen

MIYAZAKINO

the bees are disappearing

Tea-Pause

Beautiful vintage items and historic food blog in Deutsch & English

Hinnerk & Henrikje

Hamburg aus Sicht des ersten Strichmatrosen

Emma's Lieblingsstücke

cake / food / DIY and more

Lichtbild

Photography {and something else}

Gäste ganz easy!

(Be-) Kochen ohne Stress

van vegan - querbeet vegan kochen foodblog

querbeet vegan kochen foodblog

prostmahlzeit

Mampfen in München

jochen will kochen

... und backen

Italian Home Kitchen Blog

Italian Home Kitchen Blog

%d bloggers like this: