Elsewhere&Here – a poetic life

Poetry … in food … traveling … storytelling

Nights under Bridges – or how to sleep better – Bristol Hotel, Frankfurt

 open the post and: Click here for english version

Hotel, Frankfurt, Bahnhofsviertel

Bristol Hotel

Darauf freue ich mich schon seit März. Meine erste Übernachtung im “the pure

In der Mittagspause kullern meine Gedankenmurmeln um die Idee, jetzt schnell dort einzuchecken – sind ja nur 5 Minuten von meinem Office bis dorthin. „Ach, egal“, denke ich, „ich bin heute vormittag später in Frankfurt angekommen, als geplant. Das reicht auch später noch, wenn ich meinen Arbeitstag beendet habe.“ Denke ich. „Und heut mach ich bestimmt nicht so spät Feierabend. 4.30 Uhr morgens aufstehen … ist schließlich auch nicht ohne.“ Denke ich….

Du willst
die ganze Story

Location pur

nackte Fakten

Zusammenfassung

Story 

18.20 verschluckt das Schwarz meinen Bildschirm, bevor mein Koffer über den Gang, in den Aufzug, über das sowas-wie-Kopfsteinpflaster poltert.

anderswoundhier elevator

elevator

Ich weiß, wie weit die Entfernung vom Office zum Hotel ist (5 Minuten) und mit jedem Schritt wird mein Grinsen breiter. Zwischen den beinahe-freundlichen Gebäuden der Bahnhofsnachbarschaft in Frankfurt strahlt rein und weiß „mein“ Hotel für diese Woche „the pure“. Meine Vorfreude hopst mit meinem Koffer die Treppen hinauf und die kurze Überlegung, ob ich jetzt oder später noch Bilder knipse, weicht diesem „ich-will-einfach-ankommen-nach-14-Stunden-„Gefühl. Die „Heimat“ begrüßt mich, und wenn ich mein geliebtes Motel One mal eintausche, dann muss das schon einen guten Grund wie diesen haben. Denke ich. Und ich denke das zumindest solange, bis HRS den Hebel umlegt und mich der Boden unter meinen Füßen als Falltür in die Tiefe reißt.

„Abgelaufen ist die Reservierung vor einer halben Stunde. Wir sind schon wieder komplett ausgebucht.“ Die Worte explodieren wie schwarze Wolken aus dem Nirgendwo mit einem kalten Regenschauer, der mich vor die Tatsache spült, was das heißt. Draußen, vor dem Hotel, wird der Himmel grauer, die Hitze drückt. Mein Kopfkino springt an, überlegt, wieviel hundert Meter der Main oder der Bahnhof entfernt ist, sprich: die nächsten Möglichkeiten von Brücke oder … für all jene, die dann wohl eher kein Hotelzimmer genießen werden. „Verdammt“, denke ich, „so war das nicht geplant.“

In diesem Moment existiert in meinem Leben kein Plan B. Die Taktung bis in die letzte Minute ist in Brand gesetzt vom Gefühl der letzten Wochen: läuft schon irgendwie, an meiner Planung hab ich solang gezündelt, bis sie in Flammen aufging und ein seltsamer Fluss mich weitertreibt. Ich stehe in diesem Hotel an der Rezeption ohne Zimmer nach einem viel zu langen Tag in einer Stadt, an einem Ort, an dem keiner mich kennt, nicht – wie ich es beinah schon gewohnt bin, mit Namen begrüßt – und meinen persönlichen Joghurt reserviert, und es passiert einfach so ….

Die Jungs vom the pure organisieren mir innerhalb von Wimpernschlägen

  • ein Hotelzimmer (mit großer, wunderbarer Dachterrasse)
  • ein Gläschen Sekt
  • das verdammt gute Gefühl, nicht unter einer Brücke nächtigen zu müssen
  • das verdammt bessere Gefühl, was großartiger Service ist
  • die Begleitung zum Hotel
  • den Wunsch dringend hier zu buchen, um zu erleben, was es heißt Gast zu sein in der „heimat“ , nicht „nur“ Zaungast.

Die rasche Bestätigung meiner Buchung in wenigen Woche 😉 (DANKE, Tobias!)

Location 

Kurz später kümmert sich das Team vom Bristol Hotel um mich. Das Design-Hotel Bristol die (ich vermute) große Schwester des Pure und von der Ankunft an der Rezeption bis das fließende Wasser die Seife auf meinen Händen duftend aufschäumt fühl ich mich bereits wohl.

IMG_9752

Klar: mein Phone ist beschäftigt mit Fotografieren. Dachterrasse, ruhiges, stylishes Zimmer, Bad, Hotelräume – Nice! Der Duft der Seife, des Shampoos und des Duschgels machen mich ein bisschen verliebt und ich habe die Aufgabe mir zu überlegen, wo ich noch Platz in meinem Vorratsschränkchen finde, um mir den Kauf zu erlauben.

Das Frühstücksbuffet wartet mit guten Argumenten auf, die nächsten Stunden eher hier, als im Office zu verbringen. Nur mein Pflichtgefühl steht mir im Weg ;). Ein wenig lässt sich dieses lästige Gefühl jedoch bestechen von leckerem Rührei, Lachs, geräuchertem Fisch, Wurst, Käse, frischem Obstsalat, Müsli.

IMG_9748

Ja. Natürlich! Meinen persönlichen Joghurt und die Peacan-Nuss-Taschen vermisse ich trotzdem! Ich bin schon auch Gewohnheitstier und wohl offensichtlich doch irgendwie Mensch.

Der frische Milchkaffee, der freundliche Service und eine kleine Überraschung trösten mich darüber hinweg. Ich schrecke für einen Wimpernschlag auf. Mein Name fällt. Tatsächlich begrüßt mich jemand persönlich: einer der Jungs vom the pure ist auch hier, und sieht nach dem Rechten. Was soll ich sagen: Ich zieh den Hut vor dem klasse Service und der Aufmerksamkeit.

Auch nach Abreise ist der Service noch klasse – wenn man Nachfragen hat, oder was vergessen 🙂 – manchmal wartet auch ein wenig mehr Glück im ersten augenscheinlichen Unglück.

Was mir noch gefällt: Die Bar. Der Außenbereich ist wie Urlaub von der Stadt, tolle Musik … und … ach guckt doch einfach mal hier:

Fazit 

Ruhige, stylishe Zimmer, lecker duftende Soaps & Shampoos in auffüllbaren, umweltfreundlichen Behältern, klasse Service.

Übernachtung Empfehlenswert? Yes!

Besuch der Bar empfehlenswert? 2x Yes!

 

Fakten 

Bristol Hotel

Wo Ludwigstr. 15, Frankfurt Hauptbahnhof oderTram 11/21 Güterbahnhof
Öffnungszeiten 0-24 h 9.00 – 1.00
9.00 – 21.00
Preis €€
Bonus Style, Bar/Außenbereich Bar Service

Contact

fon Tel +4969 242390
mail info@bristol-hotel.de
Internet Bristol Hotel

zurück zu(r)
=> … Blogroll… die aktuellen Beiträge
=> … Frankfurt
=> … HOMEPAGE

Anderswo&Hier twitter* google instagram facebook

Trage dich einfach ein für meinen kostenloses Newsletter, und starte wann immer Du willst zu neuen Orten und frischen Ideen.

Enter your email address to follow this blog and receive notifications of new posts by email.

*share buttons from ‘everylittlepolish’&the wonderful Rose Link to Rose


Here you are 🙂

Hotel – Frankfurt, close to Main Station
Bristol Hotel

To this I am looking forward since March: my stay in “the pure

During the lunch break my thoughtsmarbles roll around the idea to use the time and check in quickly there. “Oh, never mind,” I think, “I arrived late in the morning in Frankfurt. That’s enough even later when I will have finished my day’s work. “I think. “And today I’ll certainly leave the office not so late. Since waking up 4.30 in the morning … a working day longer than 17.30 is not that efficient.” I guess ….

You want the…
whole story

Location pur

naked facts

Resume

What´s to find (story) 

18:20 swallows the black the lights of my screen before I bring my suitcase on the course, rumbling it into the elevator and further on outside over the something-like-cobbled.

I know the distance from the office to the hotel (5 minutes) and with every step approaching to the hotel my grin gets wider. Between the almost-friendly buildings of the railway station neighborhood in Frankfurt radiates pure and white “my” Hotel for this week “The Pure”. My anticipation hops with my suitcase up the stairs and the little reflection, if I should take pictures with my phone now or later. This “I-want-just-get-to-calm-down-after-a-14-hour-day” feeling wins. The “home” greeted me, and the thought, when I change my Hotel-Stay-Routine from my beloved Motel One, then there has to be already a good reason. And they seem to have, they seem to be that good reason. I think. This I think at least and as long until HRS flips the lever and pulls me to the ground under my feet as a trapdoor into the depths.

“Your reservation expired half an hour ago. We´re already fully booked.” The words explode around me like dark clouds on a blue sky out of the middle of nowhere, until rain rushes over me and washes me away to the point where my thinking realizes the meaning of this. Outside, in front of the hotel, the sky becomes gray, the heat is oppressive. My thoughts start creating a scene, considering how many yards away River Main or the train station is, say, the next options of bridge or … for all those who are not about likely to enjoy a hotel room. “Damn,” I think, “that wasn´t the plan.”

At this moment, there is no Plan B. The timing credo “Using the last minute” is set on fire by the (my) changing/ feeling the last few weeks: somehow everything is running, in my plannings I’ve played with fire until it now bursts into flames and a strange river now drives me further. I´m staring at the guy behind the front desk in this hotel with no room after a too long day, standing there in a city, at a place where no one knows me, not – as I am almost already used to it, being greeted by name – and my personal yogurt ….

But …
The guys from the pure” organize me within lashes beats

  • a hotel room (with big, wonderful roof terrace)
  • a glass of champagne
  • the damn good feeling, not having to spend the night under a bridge
  • the damn better sense of what is great service
  • the accompaniment to the hotel
  • the desire urgently to book here, to experience what it is like to be a guest in the “homeland”, not “just” an onlooker.

The rapid confirmation of my booking in a few weeks;) (Thanks, Tobias)!

Location 

Shortly afterwards, the team of the Bristol Hotel is taking care to me. This design hotel “Bristol” which (I guess) big sister of the pure” and from the arrival at the front desk to the flowing water that foams the soap with a finde smell on my hands I feel already well.

Bedroom Bristol

And yessss: My Phone is busy photographing. Roof terrace, stylish room, bathroom, quiet hotel rooms – Nice! The scent of soap, shampoo and shower gel to make me a little love and I have the task to think about where I can find place at my home to allow me to purchase this stuff.

The breakfast buffet awaits with good arguments, to spend the next few hours rather here than in the office. Only my sense of duty stands in my way;). A little bit I can give this feeling a pause, however bribe of delicious scrambled eggs, salmon, smoked fish, cold cuts, cheese, fresh fruit salad, cereal.

Yes. Of Course! My personal yogurt and Peacan Nut bags I miss anyway! I’m also an creature of habit and probably obvious somehow human.

Breakfast outdoor

The fresh milk coffee, the friendly service and a little surprise to comforts me over it. I cringe at for a split of a second. My name is mentioned. Indeed someone greeted me personally: one of the guys from The Pure is also here, and looks after things. What can I say: I pull my hat to the great service and this kind of attention.

What I still like: The Bar in the outdoor area is like a vacation from the city, great music … and … oh … take yourself a look at this:

Facts 

quiet, stylish rooms, delicious scented Soaps & amp; Shampoos in refillable, environmentally friendly containers, class service.

Recommended night? Yes!

Recommend visiting the bar? 2x Yes!

Bristol Hotel
Wo Ludwigstr. 15, 60327 Frankfurt Main Station
opening hours 24/7
price €€
Bonus Ambience, Terrace Service

Contact

fon Tel +4969 242390
mail info@bristol-hotel.de
Internet Bristol Hotel

 

Anderswo&Hier twitter* google instagram facebook

6 comments on “Nights under Bridges – or how to sleep better – Bristol Hotel, Frankfurt

  1. Moritz
    22. July 2015

    Sieht sehr gut! Danke für das Review! Ich werde mir das Bristol definitiv für meinen nächsten Trip nach Frankfurt merken 🙂

    • Anderswo und Hier
      23. July 2015

      Lieber Moritz,
      ja, hab mich echt wohlgefühlt und ganz toll ist die Bar – vor allem im Außenbereich. Einen paar Zeilen und Bilder mehr dazu werd ich die Tage noch ergänzen 🙂
      liebe Grüße und gute Reise – gib durch, wenn du mal in FFM bist 🙂

      • Moritz
        23. July 2015

        Ich freu mich schon drauf! In Frankfurt steht fürs Erste nur der Flughafen an, aber sobald ich wieder da bin, gebe ich gerne Bescheid 🙂

  2. Manuela
    28. July 2015

    Hi Moni, hast Du das ganze Frühstück auf den Bildern alleine verputzt? Wie geil! 😂 Lieben Gruß!

    • Anderswo und Hier
      29. July 2015

      Liebe Manuela – yo – war seeeehr lecker und ich war bisschen hungrig 🙂 ganz liebe Grüße

  3. Pingback: The Pure, Hotel, Frankfurt | Elsewhere&Here – Anderswo und Hier

Dein Feedback - Thank you!

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

Schreibwahnsinn

Ein Schreib-Blog von Autoren für Autoren

lesestunden

Ein Literatur Bücher Blog über Klassiker, Fantasy, Romane, Erzählungen, Historische Romane, ab und an eine Schmonzette und Sachbücher.

kunterbuntweissblau I Food- und Travelblog aus München

Kunterbuntweissblau ist ein Food- und Travelblog aus München über alles rund ums Genießen - Food, Wein und Reisen

MIYAZAKINO

the bees are disappearing

Tea-Pause

Beautiful vintage items and historic food blog in Deutsch & English

Hinnerk & Henrikje

Hamburg aus Sicht des ersten Strichmatrosen

Emma's Lieblingsstücke

cake / food / DIY and more

Lichtbild

Photography {and something else}

Gäste ganz easy!

(Be-) Kochen ohne Stress

van vegan - querbeet vegan kochen foodblog

querbeet vegan kochen foodblog

prostmahlzeit

Mampfen in München

jochen will kochen

... und backen

Italian Home Kitchen Blog

Italian Home Kitchen Blog

%d bloggers like this: