Rückblick … “oder kann das weg?” … – Stroke ltd – art without limit

 open the post and: Click here for english version

München – Ausstellung

Spätestens nach 4 – alleroberspätestens nach 5 Stunden endet für gewöhnlich dieses Intermezzo …. dann ist es für andere menschliche Kreaturen nicht ratsam, in meiner Nähe zu sein.


Fazit

muss ich wirklich …?  

Louvre, Uffizien, Vatikanische Museen, Pinakotheken, MoMA … Ich sauge die Eindrücke in mich auf, schaue, staune, starre, schmunzle. Nicht, dass ich mich zutiefst mit Kunst auseinandersetze. Das läuft eher nach dem Prizip:

schön/nicht schön/muss ich irgendwie darüber nachdenken, aber würd ich nicht in meiner Nähe wollen, womöglich spricht es.

Und dann passiert es: Ich laufe über. Meine Finger kribbeln und meine Augen auch, unter meiner Schädeldecke ist dieses Bizzeln. Meine Neu- und Seh-Gier ist erst einmal übersättigt. Und ich muss raus – aus dem Museum, der Galerie, der Ausstellung – was auch immer. Weg hier. Kennt Ihr das?

Natürlich dauert dieser Zustand nicht lange an, und mich zieht es immer wieder zu diesen Stätten – besonders stark, wenn diesen der Hauch der Vergänglichkeit anhaftet, das heißt: der Zauber nur für einen kurzen Zeitraum zu genießen sein wird, wie bei

Stroke Art Fair, die üblicherweise im Frühjahr/Ende Mai in München meist auf der Praterinsel stattfindet, bzw. der Stroke Ltd., die vergangenes Wochenende 23.-25. Oktober in der Säulenhalle im Postpalast stattfand.

Impressionen 

Stroke Ltd

Stroke 10/2015

 

La Reve
La Reve

Fazit

Unbedingt Ausschau halten nach der nächsten Stroke (Frühjahr 2016)!!!
Chillige Art, junge, spannende Künstler. KunstDingsZeug, das einen zu der Überlegung bringt, ob eine größere Wohnung nicht doch von Vorteil wäre, um die Wand mit dem ein oder anderen zu verzieren. Verkauft wird zwischen all der Kunst auch Kleidung – designed in nachhaltiger Mode -, genauso wie Bier und Burger und Bionade. Der Hipster-Faktor ist hoch. Die Stroke reißt die Location an sich und motzt mit ihrem Street-Art-Charme gegen den Elitär-Faktor, nicht ohne in die Richtung zu schielen, und zu überlegen, was da noch draus werden könnte.

Nicht umsonst eine der Top5 Kunstmessen Deutschlands – kann/sollte man mal gesehen haben – geht auch unter 5 Stunden, mitmenschenverträglich 😉
Perfekter Abschluss: ins TramCafé und einen MEGALECKER Crepes als Belohnung futtern.

so fanden´s die hippen easywriters: Best of Stroke

STROKE gegründet 2009 von Marco&Raiko Schwalbe
WebSite STROKE ART FAIR
SocialMedia Facebook
Instagram

zurück zu(r)
=> … Blogroll… die aktuellen Beiträge
=> … München
=> … HOMEPAGE

Anderswo&Hier twitter* google instagram facebook

Trage dich einfach ein für meinen kostenloses Newsletter, und starte wann immer Du willst zu neuen Orten und frischen Ideen.

Enter your email address to follow this blog and receive notifications of new posts by email.

*share buttons from ‘everylittlepolish’&the wonderful Rose Link to Rose


Here you are 🙂

Temporary Exhibition, Munich

4 … latest after 5 hours usually this Intermezzo ends … then for other human creatures it is not advisable to be somewhere around me.


Resume

do I have to … 

Louvre, Uffizi Gallery, Vatican Museums, art galleries, MoMA … I suck the impressions into myself, look, marvel, rigid, smile. Not that I am deeply grappling with Art. This works more like:

beautiful / not beautiful / I have to think about it anyway, but I would not want to have it close to me, otherwise it might be talking.

And then it happens: I run over. My fingers tingle and my eyes also, under my skull there is this tangling. My curiosity is once satiated. And I have to get out – out of the museum, the gallery, the exhibition – whatever. Away from here. Do you know that?

Of course, this state does not last long, and it draws me again and again to these sites – particularly strong when this adheres to the touch of transience, that means, the spectacle will be to enjoy only for a short period, as in

Stroke Art Fair, usually / end of May in Munich usually takes place in the spring on the Prater Island, or the Stroke Ltd., happening theseadays the last weekend 23rd-25th October took place in the portico in Postpalast.

Impressions 
Resume 

Chilly art, young, exciting artists. ArtThingStuff that makes you consider about whether a bigger apartment but wouldn´t be beneficial to decorate the wall all over. Sold between all the art is also clothing – designed in a sustainable fashion – just like beer and burgers and Bionade. The hipster factor is high. The Stroke rips the location itself and pimps with her street art charm against the elitist factor, not without squinting into that direction, and to consider what there still could be evolve out of it.

There´s definitely the reason to find, why it´s one of the Top5 art fairs in Germany – can / should you have seen – also in less than 5 hours possible …;)

STROKE gegründet 2009 von Marco&Raiko Schwalbe
WebSite STROKE ART FAIR
SocialMedia Facebook
Instagram

back to…
=> … Blogroll … the latest discoveries!
=> … Munich
=> … HOMEPAGE

Anderswo&Hier twitter* google instagram facebook

Subscribe for my free Newsletter, and dive whenever you want into new impressions and fly to new places and ideas.

Enter your email address to follow this blog and receive notifications of new posts by email.

2 Comments Add yours

  1. Chris says:

    die hippen easywriters 🙂 thx 🙂

    1. yapp – so ist das 🙂 gerne!

Dein Feedback - Thank you!

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s