Elsewhere&Here – a poetic life

Poetry … in food … traveling … storytelling

T7 …. new Café, neuer Wohlfühlort

 open the post and: Click here for English version

Café – mit viel Liebe – München

T7 – Café & Tea

Wenn ich ein richtig schönes Plätzchen, ein wundervolles neues Café entdeckt habe – so wie das T7 – dann muss ich das einfach an Euch weitergeben.

Obwohl … Eigentlich … mein Blog Pause .macht.. naja … für den Teil jedenfalls, der sich üblicherweise mit Essen & Locations beschäftigt …
Eigentlich.


Mehr

Story Location Fazit naked facts

Im Moment teile ich mit Euch, was mich am meisten umtreibt – die Schritte auf dem Weg zur Veröffentlichung meines ersten Romans (Hier findet Ihr einen kleinen Vorgeschmack von Blutföhre). Ein paar Dinge schreien und quengeln in dem Zusammenhang um meine Aufmerksamkeit. Natürlich gehe ich immer noch Essen, jage mir und genieße ein schönes Dinner – aber ja – mir fehlt die Zeit Neues zu entdecken – und vor allem: darüber zu schreiben.

Aber … für sowas wie das T7 gibt es einfach eine Ausnahmen.

Der Zufall, der mich zum T7 brachte, begann … schmerzhaft.

Story 

Ich verspürte den Zwang meiner Wohnung zu entfliehen. Mein Zuhause – das ist mein Rückzugsort und meine Zuflucht, und ich genieße, dort zu sein. Normalerweise. Nur nicht zu jener Zeit. Für ca. 3 Wochen versuchte, diese so gut es ging zu meiden. Die gruseligste Person hatte sich dort einquartiert. Und zu allem Übel, war ich auch noch selbst dafür verantwortlich:ich hatte sie dort einquartiert. Als AirBnB-Gastgeber. Um mir das Leben dann selbst noch ein wenig zu erschweren, spielte ich meine Vorzugs-Eigenschaft aus: Nettigkeit. In einem Anflug von … was auch immer … Unachtsamkeit vielleicht? – habe ich mir diese Eigenschaft in die Seele tätowiert. Anstatt diesen Eigentümling aus meiner Wohnung zu werfen, dachte, ich überstehe und ertrage das. Schließlich hab ich mir das selbst eingebrockt. Dämlicher Gedanke. Ich hielt mich zu dieser Zeit kaum zu Hause auf(aufgrund geschäftlicher und privater Reisen). Dennoch waren dies die 3 schlimmsten Unwohl-Wochen in meinem Leben. Und in diesen 3 Wochen konnte ich nicht vermeiden, gelegentlich zurück in meine Wohnung zu müssen.

An jenem Abend kehrte ich von einer Geschäftsreise zurück, schloß und verriegelte hinter mir meine Schlafzimmertür, den lauernden Eigentümling im Nebenzimmer. Ich bereitete alles vor. Am am nächsten Tag wollte ich zu meinen Eltern fliehen übers Wochenende.

Am Morgen ordnete ich noch schnell das Alltagslebens-Notwendige; bis mein Zug startete, würde es noch ein wenig dauern. Ich beschloss, mir ein Café zu finden, die Zeit zu überbrücken.

Ich schlenderte durch die Straßen, durchstolperte Münchner Viertel, fand mich in der Nähe des Sendlinger Tor schließlich. Ich verfluchte mich selbst. Gelegentlich trage ich meine Gefühle auf meiner Haut, mit der Herausforderung den Platz zu finden, an dem dieses Kribbeln zur Ruhe findet. Meine Stimmung trollte sich in ihrer Eigenart, zupfte und zerrte an mir, trieb mich vorbei an Cafés. Keines lockte mich, keines schien einladend – zu viele Menschen, zu wenige, zu gestylt, zu schäbig, zu groß, zu viel starrende Menschen.

Ich ging weiter. Und wieder – einmal mehr – lief ich vorbei an einem kleinen Fenster, wie bereits 2 oder 3 mal in den vergangenen Wochen.

Location 

Die Kalligraphie des Schriftzugs hat mich als erstes erwischt. Diesen Tag erhellten sogar ein paar Sonnenstrahlen und zauberten ein paar Möbelstücke direkt vor dieses Café.

Die Bänke mit den kleinen sonnenblumengesprenkelten Kissen luden ein, wie die Karte auf den Tablett-Tischen darin zu schmökern, ehe das Innere des Ladens meinen Blick anzog.

T7 Café - outdoors

T7 Café – outdoors

Eine Mischung aus nützlichen Accessoires (wie Frauen es lieben diese nützlich zu finden), gegossen in schöne Tassen und Teller, Glückwunschkarten und selbst-haben-will-nicht-nur-verschenken-Geschenke, arrangiert zum Wohlfühl-Café.

All dies wird gekrönt – natürlich – durch: Leckereien (ach ja, und: guten Kaffee). Ich habe mich in die Pralinen verguckt. Auch die Kuchen und die Cupcake-Gedichtes locken – aber – wie es mit der Liebe ist … manchmal reicht ein Blick, ein Hauch, und man ist verführt und für immer dem Einen verfallen.

T7 Café, Shop, Gifts

T7 Café, Shop, Gifts

Resume 

Das Team schafft es, dass man sich wie zu Hause zu  fühlen – nicht nur wie ein Gast in einem Café.

Für mich hat sich die kleine Katastrophe durch Zufall hierher gebracht. Ich Glückspilz 🙂

Facts 

T7

Wo Thalkirchner Str. 7, 80337 München
Öffnungszeiten Mo – Fr
Sa
10.00 –  18.00
10.00 – 16.00
Preis
Bonus liebevoll selbstgemacht, charmante Location und Service

Contact

 

phone +49 89 75 20 19 27
E-Mail info@t7cafe.de
Internet T7 – Café & Tea
Facebook T7

back to…

=> … Blogroll …
the latest discoveries!
=> … Munich => … HOMEPAGE
Anderswo&Hier twitter* google instagram facebook

Subscribe for my free Newsletter, and dive whenever you want into new impressions and fly to new places and ideas.

Enter your email address to follow this blog and receive notifications of new posts by email.


 🙂

T7 – Café & Tea, Munich, Glockenbach 

… acutally … my blog ist paused … well … for the food part of it … actually.

At the moment I share with you there the very main part of my days – the impacts happening on my way to launch my first novel. A bunch of things cry and jump for my attention. Of course, I still love to go out, hunt me a nice dinner and enjoy food – but yeah – I lack of time to check out – and most of all – to write about it.

But …

Like always – there happen to be exceptions. And in my case coincidence always is the best, leading to this exceptional exxperiences.

This coincidence leading me to T7 started … painful.


more about

   Story    Location    Resume    naked facts

Story 

I felt the need to escape my apartment. My home – that’s my retreat, my refuge, and I enjoy being there. Usually. Just not at that time. For about 3 weeks trying as hard as possible to avoid. The eeriest person had taken over a room in my apartment, like a spider sitting there all the time (I still can´t understand, why a person is traveling an not wanting to discover the place he travelled to instead of staying all the time in a room … weirdweirdweird). And the worst part, I was also responsible for this: I had allowed him to take quarter. As AirBnB host. Then, to complicate my life even a little, I went past my preference feature: niceness. In a fit of … whatever … maybe carelessness? – I have tattooed this feature into my soul. Instead throwing out these Weirdo, thought I’d stand and bear it. Finally, I have caused this misery. Stupid idea.
That time I barely returned home (due to business and personal travel). Yet these were the worst 3-Unwell weeks in my life. And in these 3 weeks I could not avoid completely, sometimes having to go back to my apartment.

So it happend I arrived back from a business trip, shut and locked my sleeping rooms door behind me and prepared everything to head the next day to my parents for the weekend.

The next morning I had readily organized all my necessities. Just the train I intended to take would have launched a a few hours later. I decided to find me a Café to be not at home.

I strolled around, stumbled Munich´s Quarters up and down, found myself in the area of Sendlinger Tor. In me my motion tickled and tackled. I cursed myself Sometimes its like I carry my emotions on my skin, being challenged to find the puzzle where this disarranged puzzle piece fits in. I passed Cafés. A view. Non of them got a crush on me, nothing seemed inviting – to many people, to empty, to dressed-up, to shabby, to big, to much staring people.

So I went on walking. And again – one time more – I passed by a small window. 2 or 3 times before the last weeks I already stumbled by.

Location 

Immediately the calligraphy of the Brand caught me. On this day a few rays of sun brightened up the day and conjured out a few pieces of furniture right in front of that Café.

T7 Café; Kaffee und Pralinés

T7 Café; Kaffee und Pralinés

The benches invited with the small flowerspread designed pillows, the menu laying on the table-tablets just invited to be grabbed before the inside of the shop attracted my glance.

A mixture of useful Accessoires (like women love to find them useful) poured into lovely cups and dishes, completed by beautiful cards and want-to-have-and-not-only-to-give-away gifts, arranged and balancing perfectly the shop + Café-Character.

T7 Café, Inside

T7 Café, Inside

All of this is crowned – naturally – by the main subject of this place: Delicacies (oh and: GOOOOOD COFFEE). I got a crush on the pralines. My glance also fell on the cakes and poem of cupcakes – but well – as it is with love … sometimes quo´re taken from the first and seduced from the taste forever.

The staff makes you feel like a guest in their home – not only like in a Café.

So – what better coincidence than finding the perfect refuge brought out from a disaster. Lucky me 🙂

Resume 
A place to feel comfortable, dream, enjoy. Good homemade Cakes, delicious exclusive Pralinés and really good – big – coffee. Love it!

 

Fakten 

T7

Wo Thalkirchner Str. 7, 80337 München
Öffnungszeiten Mo – Fr
Sa
10.00 –  18.00
10.00 – 16.00
Preis
Bonus liebevoll selbstgemacht, charmante Location und Service

Contact

 

phone +49 89 75 20 19 27
E-Mail info@t7cafe.de
Internet T7 – Café & Tea
Facebook T7

back to

=> … Blogroll…
recent posts
=> … Munich => … HOMEPAGE
Anderswo&Hier twitter* google instagram facebook

Trage dich einfach ein für meinen kostenloses Newsletter, und starte wann immer Du willst zu neuen Orten und frischen Ideen.

Enter your email address to follow this blog and receive notifications of new posts by email.

*share buttons from ‘everylittlepolish’&the wonderful Rose Link to Rose

2 comments on “T7 …. new Café, neuer Wohlfühlort

  1. trailhunter1977
    22. February 2017

    Interessanter Blog! Danke für den Cafe-Tip, ich schaue sicher – im Cafe und auch hier, gern (wieder) vorbei. Macht Spaß zu lesen! Danke!

    http://www.blogderblauenstunde.de

    • Anderswo und Hier
      22. February 2017

      Lieber Jan,
      sehr gerne! und Dankeschön fürs Reinschauen! Ich bin sicher im t7 wirst du dich wohlfühlen 🙂
      liebe Grüße
      monika

Dein Feedback - Thank you!

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

Add you E-Mail-Addi to receive messages

Monika Pfundmeier

Autorin & Poetin - Worte sind mein Wesen

Schreibwahnsinn

Ein Schreib-Blog von Autoren für Autoren

lesestunden

Ein Literatur Bücher Blog über Klassiker, Fantasy, Romane, Erzählungen, Historische Romane, ab und an eine Schmonzette und Sachbücher.

kunterbuntweissblau I Food- und Travelblog aus München

Kunterbuntweissblau ist ein Food- und Travelblog aus München über alles rund ums Genießen - Food, Wein und Reisen

Goodson Editorial

Hi, I'm Elena Goodson: polyglot, art fanatic, world traveller. I'm currently enrolled in Praxis to further my professional development while simultaneously studying Arabic in the Middle East.

Tea-Pause

Beautiful vintage items and historic food blog in Deutsch & English

Hinnerk & Henrikje

Hamburg aus Sicht des ersten Strichmatrosen

Emma's Lieblingsstücke

cake / food / DIY and more

Lichtbild

Photography {and something else}

Gäste ganz easy!

(Be-) Kochen ohne Stress

van vegan - querbeet vegan kochen foodblog

querbeet vegan kochen foodblog

prostmahlzeit

Mampfen in München

jochen will kochen

... und backen

%d bloggers like this: