Elsewhere&Here – a poetic life

Poetry … in food … traveling … storytelling

Selbstgezaubertes – Homecooking

ja! Und ich koche gerne. Was meine Gäste genießen dürfen? Individualität, Experimentierfreude, leckere Ergebnisse und gute Gespräche.

Du willst Gast einer außergewöhnlichen Gastgeberin sein, oder jemandem ein individuelles Dinner schenken? Ich freue mich, über Deine Kontaktaufnahme! (Menü/Dinner auf VB).

SilvesterDinner - MainCourse - Fish2

yes! I like to cook. What kind of tasty tidbits are my guests invited to enjoy? Individuality, experimentation, delicious results and good conversation.

IMG_0257

 You want to be an exceptional  hosts guest, or give someone an individual dinner? Contact me – I´m looking forward! (Menu / Dinner on individual pricing)


Tortellini/ Ricotta-Füllung in Weißwein-Safran-Sauce

natürlich: am liebsten koche ich für meine Freunde, für Gäste. Was gibt es Schöneres, denn Gespräche, die nicht enden wollen, während die Stunden nur so verfliegen.

indeed: I love cooking for my friends, my guests. And I really love these hours filled with never-ending conversations, inspiring thoughts and laughter. Hungry I am also just for me&myself 😉 – and my fridge is most of the times filled with a few useable goods to create a little magic with – for example: Tortellini with Ricotta, with white-wine-saffron-sauce, shrimps and tomatoes.

Hunger hab ich allerdings auch alleine – und das ein oder andere Verwertbare im Kühlschrank, um damit ein wenig zu zaubern – zum Beispiel:

Tortellini mit Ricotta-Füllung, dazu eine cremige Weißwein-Safran-Sauce mit angebratenen Eismeergarnelen und Tomatenstückchen. guad war´s 🙂

IMG_3701

IMG_3705

In der Pfanne/kleinen Topf einen Schnitz Butter erwärmen, Knoblauchzehe darin anbraten, Garnelen anbraten. Frische Kräuter (Schnittlauch, Rosmarin, Salbei) zugeben.

Wenn´s gut riecht, gewürfelte Tomaten zugeben, mitbraten. Mit einem Schuss Weisswein ablöschen. Zwischendurch umrühren. Mit etwas Safran, etwas gemahlener Bourbon-Vanille für die Experimentierfreudigen ;), einem Schuss Sahne/Milch, Kräutern (Kräuter der Provence, etc.), Pfeffer abschmecken. Einkochen. Fertig 🙂 Bon Appétit!

(bite of butter melt in a small pot, add a garlic clove, roast it gently, as same the shrimps, put fresh herbs into – chive, rosemary, sage, then the diced tomatoe, inbetween stir it up; extinguish with white wine, season it with saffron – and if your curious for new with a bit of vanilla. Enjoy!)


Putenbrust gebettet auf Mozzarella und getrockneten Tomaten mit Rauke-Salat

schnell, leicht, lecker!

Ruccolasalat putzen, waschen, Walnusskerne darübergeben, Balsamicodressing (Olivenöl, Senf, Kräuter – frisch und/oder getrocknet, Pfeffer, Salz, Messerspitze Gemüsebrühepulver, Balsamicoessig, ggf. eine Messerspitze Himbeergelee).

Mozzarella in Scheiben schneiden und mit Scheiben getrockneter Tomaten anrichten.

20140120 Pute rot

Putenbrust mit einem Schuss Olivenöl anbraten, zunächst auf höherer Stufe, dann nachgaren.

Sauce: Schnitz Butter erwärmen, fein gehackte Zwiebeln oder Knoblauchzehe kurz und scharf darin anbraten, mit einem kleinen Schuss braunen Rums ablöschen, passierte Tomaten zugeben, mit Sahne verfeinern und Kräutern (Kräuter der Provence, Salbei, Thymian, Prise Zimt, Ingwer) würzen, salzen, pfeffern.  gemeinsam mit allen Gästen schmecken lassen! 🙂

20140120 Pute rot 2

 Turkey on mozzarella, dried tomatoes with salad of rucola&walnuts

fast, fine, tasty

rucola (washed),  walnuts on top, balsamico-dressing (olive-oil, mustard, herbs – fresh or dried -, pepper, salt, balsamic-vinegar, probably a pinch of raspberry-jelly). Pieces of mozzarella prepared on the plate with  slices of dried tomatoes.

Turkey stir-fried,  kept warm.

sauce: melt a bite of butter,  sauté chopped onions or a garlic clove, extinguish with a shot of brown rum, add mashed tomatoes, refine with cream, spice it with herbs (rosemary, sage, thyme, pinch of grounded cinnamon, bit of grounded ginger), pepper and salt it. Enjoy it with your guests!


 

Ricotta-Gnocchi in Salbei-Butter

München – at home ….

Ich komme nach Hause und schließe die Tür auf. Etwas kratzt über den Fußboden meines Flurs. Splitter. Noch mehr Splitter, als ich eintrete.  Es sind nur zwei Schritt bis zur Küchentür, und nur 10 Sekunden bis mein Bauch sich in Blei verwandelt, genauso wie meine Arme, meine Beine. IMG_2818Mein Hängeschrank hat eine Entscheidung getroffen – mit nachhaltigen Auswirkungen auf dessen Inhalt. Und den Küchenboden, und irgendwie wohl auch auf mich. Vermutlich ist mir bis mindestens Ende 2016 nun wirklich verdammt viel sprichwörtliches Glück hold. Das war ein paar wenige Wochen vor Weihnachten.

Nun sind es nur noch ein paar Tage …… Sekt ist kaltgestellt, der Feldsalat mit Walnüssen in Honig-Balsamicodressing als Vorspeise vorbereitet, der Tisch gedeckt – zum ersten mal auch wieder für einen Gast, nach dem die Scherben mein Glückskonto aufgestockt haben.

Heute ist Mädelsabend. Und ich weiß, dass mein Gast sich auf das freut, was unsere Gespräche begleitet: lecker selbstgezaubertes Essen. Und als ich ein wenig später mit klebrigen Fingern die Ricottamasse in Gnocchi knete, kennt die Vorfreude darauf ebenso wenig Grenzen, wie unser Gesprächsfluss.

Ricotta-Gnocchi für 2 Personen: (fertig in 15 Minuten)

250 g Ricotta – überschüssige Flüssigkeit abgießen, mit
1 Eigelb
1/2 TL feines(Meer-)Salz– und
30 g (frisch) geriebenem Parmesan in großer Schüssel mit Kochlöffel verrühren.
50-75 g Mehl zugeben und NUR KURZ unterrühren.

Wenn der Teig eine ziemlich klebrige Konsistenz hat werden die Gnocchi sehr samtig und fluffig. Mehr Mehl bedeutet: zähe Gnocci! Mittelgroßen Topf mit Wasser und (grobem) Salz zum Kochen bringen, dann Hitze reduzieren.
Arbeitsfläche/-brett + Hände bemehlen, aus dem Teig mehrere ungefähr fingerdicke Rollen formen, von der jeweiligen Rolle flott ungefähr fingerbreite Stücke/Kissen abschneiden.
Gnocchi behutsam ins Wasser schubsen, vorsichtig umrühren, köcheln, bis sie an der Oberfläche schwimmen (ca. 2-4 Minuten). Mit Schaumkelle herausnehmen. SERVIEREN mit 🙂

Salbeibutter
30 g Butter  – schmelzen
3 Stängel Salbei (oder soviel nach Belieben) – in schmale Streifen schneiden und der Butter zugeben, würzen mit
Salz, Pfeffer, Muskat, ggf. sonstige Kräuter
nach Lust und Laune mit Sahne/H-Milch/einem Schuss Weißwein abschmecken. Dann:

GENIESSEN!

IMG_3010

 

P.S.: meistens schmeckt es so lecker, dass man auch zu zweit die Menge für 4 Personen bezwingt 😉


Ricotta-Gnocchi with sage-butter

I come home and shut the door. Something scraped across the floor in my hallway. Splitter. Even more splinters, as I enter. There are just two steps to the kitchen door, and only 10 seconds to my stomach turned to lead, as well as my arms, my legs.

IMG_2818

My wall cabinet has made a decision – with lasting effects on its content. And the kitchen floor, and somehow probably me. Probably me until at least the end of 2016. Now really, really hold much proverbial luck. That was a few weeks before Christmas.
Now there are only a few more days …… Sparkling wine is cooling in the fridge, corn salad with walnuts in honey-balsamic dressing as a starter prepared, the table covered – for the first time again for a guest after the shards have increased my happiness account.

Today’s girls’ eve. And I know that my guest is looking forward to what guides our conversations: delicious food conjured by myself. And a little later when I knead with sticky fingers  the ricotta mixture into gnocchi, knows whether the anticipation  limits nor how our conversation flow.

IMG_3009receipt for 2 (15 min. to be ready)

250 g ricotta – Drain the excess liquid, with
1 egg yolk
1/2 teaspoon fine (sea) salt and
30 g (fresh) grated Parmesan cheese in large bowl with wooden spoon. Add 50-75 g  flour and stir ONLY SHORT.

When the mixture has a rather sticky consistency the gnocchi will be very silky and fluffy. More flour means chewy gnocchi! Bring Medium-sized pot with water and (coarse) salt to boil, then reduce heat.
Flour the working area / board + hands, put the dough into roles more about finger-thick, cut off about finger-thick pieces / cushion cut from them.
Push the Gnocchis  gently into hot water, stir, simmer gently until they float to the surface (about 2-4 minutes). Remove with slotted spoon. SERVE with :

sage butter
30 g butter – melted
3 stalks sage (or as much as you like) – cut into thin strips and add the butter, season with
Salt, pepper, nutmeg, if necessary, other herbs
according to your mood with cream / milk / a dash of white wine. then:

ENJOY!

PS: most of it tastes so delicious that you also overcomes two of the quantity for 4 people)

 


IMG_4939(english version below)

quick and delightful … between the sheets 

München; HomeCooking Last Minute

Nicht zu unterschätzen ist der Druck, den so eine S-Bahn-Tür aufbauen kann – insbesondere, wenn man sich in der Tür befindet, die gerade schließt. Linke Körperhälfte drin, Handy, Tasche, ebenfalls, Koffer – und irgendwie die übrige Körperhälfte außerhalb. Fühlt sich begrenzt gut an. Doch ich habe Glück – und vor allem: hilfsbereitete Mitreisende, die mich befreien aus dieser Zwickmühle. Das bewahrt mich zwar nicht davor eine Station weiter zu fahren, als ich eigentlich müsste, doch wer gönnt sich nicht gerne nach einem langen Tag und langer Zugfahrt eine Extraschleife im öffentlichen Nahverkehr? Letztlich schaffe ich es heil nach Hause.

IMG_4929Mein Magen knurrt. Die Kraft fehlt  mir, mich noch einmal auf Jagd zu begeben und Nahrung zu erlegen. Ich finde gerade noch ausreichend Kraft, den Koffer in die Ecke zu stellen und den Kühlschrank zu öffnen. Meine Gewohnheiten und eine Prise Phantasie retten mich.

10 Minuten später genieße ich:

IMG_4939

Davor:
– 2 Scheiben Toast in Milch kurz einweichen mit
– Kräutern der Provence, Pfeffer, Safransalz würzen
– Eismeergarnelen anbraten
– Toastscheiben anbraten
– Eismeergarnelen zwischen Scheiben
– mit Parmesan bestreuen
– Hunger vertreiben
🙂

bon appétit

_________________

Munich, Homestyle last minute cooking

Never ever underestimate the pressure a train door is able to – especially a closing train door – especially if you’re inbetween the door. Left half of the body in, cellphone, bag, also; case – and somehow the rest of the body outside. This kind of good-mood-feeling is it …. not. But I’m lucky – and fortunately surrounded  by helpful travelers who pull me out of this predicament. Not that this would save me to miss my exit and take the ride to the next. But who – if destiny offers the chance – would not like to take a longer lasting ride by public transport  a long, harsh day and a long train ride? Finally, I make it home safely.

IMG_4932My stomach growls. The force is lacking from me to put myself once again to hunt and shoot food down. I find just enough strength to put the suitcase in the corner and face my fridge. My habits and a pinch of imagination save me.

10 minutes later, I enjoy French toast with shrimp in saffron salt, mixed herbs, ginger and a touch of parmesan.

IMG_4938

Before that – a few things to conjure:
– 2 slices of toast => soak/dip in milk
– spice ’em with seasonal provencal herbs, pepper, saffron salt –
– arctic shrimps =>  frie ´em
– Slices of toast => do the same (frie)
– Put the arctic shrimps between slices
– sprinkle with Parmesan
– Distribute hunger
🙂

bon appetit

Dein Feedback - Thank you!

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

Add you E-Mail-Addi to receive messages

Monika Pfundmeier

Autorin & Poetin - Worte sind mein Wesen

Schreibwahnsinn

Ein Schreib-Blog von Autoren für Autoren

lesestunden

Ein Literatur Bücher Blog über Klassiker, Fantasy, Romane, Erzählungen, Historische Romane, ab und an eine Schmonzette und Sachbücher.

kunterbuntweissblau I Food- und Travelblog aus München

Kunterbuntweissblau ist ein Food- und Travelblog aus München über alles rund ums Genießen - Food, Wein und Reisen

Goodson Editorial

a site for seekers of knowledge

Tea-Pause

Beautiful vintage items and historic food blog in Deutsch & English

Hinnerk & Henrikje

Hamburg aus Sicht des ersten Strichmatrosen

Emma's Lieblingsstücke

cake / food / DIY and more

Lichtbild

Photography {and something else}

Gäste ganz easy!

(Be-) Kochen ohne Stress

van vegan - querbeet vegan kochen foodblog

querbeet vegan kochen foodblog

prostmahlzeit

Mampfen in München

jochen will kochen

... und backen

%d bloggers like this: